Lieferanten

Top-Qualität, Nachhaltigkeit, moderne Styles und Herrenmode, an der du lange Freude hast. Egal, ob du etwas fürs Büro oder die Freizeit suchst, ich bin sicher, dass du in meinem Angebot an Jacken und Hemden, Hosen und Shorts, T-Shirts und Hoodies sowie Accessoires für Männer etwas findest, was deinem Kleiderschrank noch fehlt.
Lass mich dich kurz mit einigen Marken bei Mertens Männersachen bekannt machen:

ALANRED:
Das italienische Unternehmen ALANRED ist seit 1940 im Bereich Qualitätsstrickwaren tätig und macht überraschend hautfreundliche T-Shirts, Unterwäsche, Ober- und Unterteile. Tolle Basics aus Baumwolle in einer Qualität, auf die du nicht mehr verzichten wollen wirst.

ALBERTO:
Unter dem Slogan „Pants We Love“ produziert ALBERTO nun seit über 90 Jahren Hosen. Das Familienunternehmen in Mönchengladbach ist inzwischen ein Global Player, jedoch von Massenware weit entfernt. ALBERTO arbeitet fair mit Mensch und Umwelt: Gefertigt wird ausschließlich in zuverlässigen europäischen und tunesischen Partnerbetrieben unter nachhaltigen Standards und das Unternehmen ist Mitglied der FTA und BCSI. Die Zusammenarbeit mit zertifizierten Wäschereien und der Verzicht aufs Sandstrahlen komplettieren das Bild. Übrigens stecken rund 40 Arbeitsschritte in einer Hose von ALBERTO.

carhartt WIP:
Der US-amerikanische Brand carhartt ist bekannt für funktionale und robuste Arbeitskleidung. Carhartt WIP (Work in Progress) interpretiert Kleidung in puncto Style und Design neu und macht aus Workwear Streetwear höchster Qualität.

COLORFUL STANDARD:
Die skandinavische Marke Colorful Standard wurde in Kopenhagen gegründet. Schlichte, zeitlose T-Shirts, Pullover und Hoodies ohne Schnickschnack, dafür aber in modischen Farben. Colorful Standard stellt ausschließlich in Portugal her und legt besonderen Wert auf Nachhaltigkeit in puncto Materialien, Färbung, Verpackung, Abfallpolitik und ethische Arbeitspraktiken. Ein Teil des jährlichen Erlöses wird für die Aufrechterhaltung des FC Masi Manimba gespendet - eines Aktivitätszentrums für Kinder in der Demokratischen Republik Kongo.

BURLINGTON:
Der internationale Brand Burlington, der seine Wurzeln in den 1960er-Jahren in Burlington, (North Carolina) hat, ist in Deutschland und Europa besonders für Socken mit Argyle-Muster bekannt. Inzwischen unter dem Dach der Traditionsmarke FALKE werden ausschließlich hochwertige Materialien zu original Burlington-Socken verarbeitet.

FYNCH HATTON:
FYNCH-HATTON ist eine auf afrikanischen Einflüssen basierende Marke, gegründet 1984. Von der Produktion über die ganze Lieferkette bis zum Produkt wird hier auf Nachhaltigkeit geachtet. Alle Artikel zeichnen sich durch hohe Qualität, fantastische Verarbeitung und einen ganz individuellen Charakter aus. Hergestellt aus 100 % hochwertiger Baumwolle erfrischen die Herrenhemden des Brands durch besondere Farbkompositionen, schöne Designs und spannende Kontraste.

GIVN:
Das junge, exklusive Label GIVN existiert seit 2020 unter diesem Namen (vormals Stoffbruch, gegründet 2010) und ist in der Hauptstadt ansässig. Bei GIVN setzt man auf faire Produktion in Europa, die Verwendung ausschließlich zertifizierter, nachhaltiger Materialien und vom Berliner Lebensgefühl inspiriertem Understatement.

GREENBELTS:
Das 2004 gegründete Label GREENBELTS steht für in Handarbeit gefertigte Qualitätsprodukte aus vegetabil gegerbtem Vollrindleder, höchste Umwelt- & Sozialstandards, fair gehandelte und produzierte Ware und Klimafreundlichkeit in allen Arbeitsbereichen. Und dazu für einfach schöne, zeitlose Stücke, wie ich finde.

MEYER HOSEN:
Fast Fashion? Nicht mit MEYER! Das Unternehmen ist einer der führenden europäischen Spezialisten für Herrenhosen. 1960 in Waldbröl im Bergischen Land gegründet, ist das Familienunternehmen in inzwischen zweiter Generation international erfolgreich. Die Entstehungsbedingungen in eigener europäischer Produktion sind fair und umweltfreundlich. Bei den Stoffen – hauptsächlich Bio-Baumwolle - wird auf künstliche Dünger, chemische Pestizide und genetisch verändertes Saatgut verzichtet. Zertifiziert durch MADE IN GREEN by OEKO-TEX® und Fairtrade-Produkt-Siegel. Sozialverträgliche Arbeitsstrukturen sind Ehrensache.

NOWADAYS:
Nowadays entwirft seine Kollektionen im Düsseldorfer Hauptsitz und birgt für qualitätsvolle Herstellung unter sicheren Arbeitsbedingungen und Sozialstandards in den chinesischen Partner-Fabriken. Das ist hier nicht nur Slogan, sondern wird regelmäßig kontrolliert. Langlebige, hochwertige Materialien werden zu aktueller Mode verarbeitet, die sich von Kurzzeittrends entscheidend abhebt. Hier bekommst du Baumwolle anstelle von Kunststofffaser und Mode, in der du dich einfach wohlfühlen kannst.

OLYMP:
OLYMP ist ein 1951 gegründetes, global agierendes Unternehmen und einer der führenden Anbieter hochwertiger Hemden, Strickwaren und Accessoires. Bei OLYMP übernimmt man Verantwortung für Mitarbeitende, Partner in den Herstellungsländern sowie Klima und Umwelt. Die Marke hat sich verantwortungsvolles und nachhaltiges Wirtschaften in der Textilbranche zum Ziel gesetzt und bietet dir ökologisch einwandfreie, unter sozial- und umweltverträglichen Bedingungen hergestellte Qualitätsmode mit Stil.

PSSBL:
Nachhaltigkeit und Langlebigkeit. Designed in Berlin und hergestellt in Hongkong, z.B. aus recyceltem Stoff. Eine gute Geschichte, finde ich. Durch deinen Kauf unterstützt du wertvolle Projekte.

SAVE THE DUCK:
Der italienische Brand Save the Duck produziert sportliche, outdoortaugliche Kleidung aus entenfreundlichen „Daunen“. Die verwendete tierfreundliche Alternative zur klassischen Feder und die einzigartige Plumtech-Technologie erzielen ein Tragegefühl und eine Wärme, die dich glauben lassen, eine Daunenjacke zu tragen. Die Herrenkollektion wurde mit dem Vegan Fashion Award ausgezeichnet, 2019 wurde Save the Duck PETA's 2019 Company of the Year. Das Label unterstützt diverse Charity-Organisationen wie das WWF bei der Umsetzung verschiedener Projekte in den Bereichen Umweltschutz und Menschenrechte.

SECRID:
SECRID stellt ganz besondere Brieftaschen in Holland und Europa her. Kurz gesagt: top Qualität, faire Arbeitsbedingungen, umweltfreundliche Produktion, ethischer Verhaltenskodex, kurze Lieferketten. Der Abwanderung der Lederindustrie in Niedriglohnländer hat SECRID Wallet mit seinen innovativen Portemonnaies aus Aluminium und hochwertigem Rindsleder den Kampf angesagt. Und das mit Erfolg! Hier trifft Design nämlich auf Sicherheit: Durch ein Aluminiumgehäuse sind deine Karten in dieser Geldbörse nicht nur vor Beschädigungen geschützt, sondern auch noch RFID-sicher verstaut.

SEIDENSTICKER:
Die Textilkontor Walter Seidensticker GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen mit Sitz in Bielefeld, dessen Wurzeln ins Jahr 1919 zurückreichen. Der ursprünglich reine Herrenausstatter stellt heute luxuriöse Business-Kleidung in Premiumqualität für beide Geschlechter her. Wer also Wert auf hochwertige Stoffe in cleanen Designs und ruhigen Farben legt, wird fündig werden. Man kann SEIDENSTICKER zu Recht als eine der bekanntesten deutschen Hemdenmarken bezeichnen.

Wasted Shoes:
Wasted Shoes ist ein Schuh-Label aus Spanien, das aus organischen und recycelten Materialien tolle Streetwear macht. Dir sind Authentizität und Nachhaltigkeit wichtig? Dann wirst du diese atmungsaktiven Cordboots aus Biobaumwolle mit natürlicher Gummisohle lieben! Produziert in Europa, vegan, ohne Mikroplastik – purer Stil.