Lieferanten

Beschreibung der Lieferanten:

Um meine Sortimente immer neu zu gestalten, brauche ich verlässliche Lieferanten die eine klare „DNA“ haben und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten - aber auch viel Innovation in den Kollektionen.
Die Lieferanten müssen zu mir passen, vor allem die Persönlichkeiten, die Werte, die sie vertreten, und die Geschichten, die diese Lieferanten schreiben.
Zwei Mal im Jahr besuche ich die Modemessen in Berlin, Kopenhagen und Düsseldorf, schaue mir unzählige Kollektionen an und entscheide mich danach für meine Lieblingsteile. Aus diesen ausgewählten Artikeln entsteht das Mertens Männersachen Sortiment, das ich dir jede Saison neu präsentiere.
Lass mich dich kurz mit allen Marken bei Mertens Männersachen bekannt machen:

ALANRED:
Das italienische Unternehmen ALANRED ist seit 1940 im Bereich Qualitätsstrickwaren tätig und produziert ein top T-Shirt. Lange vor der Eröffnung Mertens Männersachen habe ich das T-Shirt DERBYschon selbst getragen.

ALBERTO:
Unter dem Slogan „Pants We Love“ produziert ALBERTO nun seit 100 Jahren Hosen und Jeans. Obwohl ALBERTO inzwischen ein Global Player ist, begegnen wir uns immer noch auf Augenhöhe, hier sind echte Partnerschaften entstanden. In meinem Sortiment präsentiere ich in der Warengruppe ALBERTO-Hosen mit den Formen: LOU und ROB. In der Warengruppe Jeans die Formen:  PEPE, SLIPE, SLIM und STONE.
Gefertigt werde die Chinos und Jeans ausschließlich in europäischen und tunesischen Partnerbetrieben unter Wahrung von nachhaltigen Standards.

COLORFUL STANDARD:
Die skandinavische Marke Colorful Standard stammt aus Kopenhagen. Entdeckt habe ich diese Marke 2018 auf der Modemesse in Berlin und war sofort begeistert: T-Shirts, Pullover, Hoodies und Accessoires ohne Schnickschnack, dafür aber in hochwertiger Qualität. Colorful Standard stellt ausschließlich in Portugal her und legt besonderen Wert auf Nachhaltigkeit in puncto Materialien, Färbung, Verpackung, Abfallpolitik.  

Dilly Socks
Diese Socken sind schön bunt und werden nachhaltig produziert, auch die Lieferwege kommen ohne Plastikverpackung aus. Das Dilly-Socks-Team habe ich auf der Modemesse SEEK in Berlin getroffen, wo ich mir bei selbstgebrauten Ingwer-Tee die Socken in aller Ruhe anschauen konnte. Die Idee der Schweizer Marke Dilly Socks, die Qualität der Ware, die ehrliche Gastfreundschaft, sind perfekt für mein Sortiment, daher bekommst du ab sofort in meinem Laden wirklich nachhaltige Socken.

BURLINGTON:
Stammkunden der ersten Stunde kennen noch die Socken von FALKE, die ich in einer Vitrine präsentiert habe. Mit der Zeit waren mir die Socken aber zu langweilig und so bin ich mit BURLINGTON gestartet. Obwohl BURLINGTON für das Argyle-Muster bekannt ist, präsentiere ich in meinem Sortiment hauptsächlich die Streifen-Socken BLACKPOOL und STRIPES.

FYNCH HATTON:
FYNCH-HATTON hat 1984 mit der Produktion von Pullovern mit unschlagbarer Qualität angefangen. Mittlerweile ist die FYNCH-HATTON-Kollektion ordentlich gewachsen, ich bleibe aber beim Ursprungsprodukt, das die „DNA“ am besten verkörpert, und kaufe hauptsächlich Pullover und Strickjacken ein. In jeder Saison nehme ich auch immer ein paar schöne Hemden aus der FYNCH-HATTON-Kollektion in meinen Shop.

GABBA:
GABBA, GABBA, GABBA!! Diese Jeans-Marke ist die älteste noch laufende Denim- Marke aus Dänemark, im Jahr 1983 gegründet. Viele befreundete Händler haben sie bereits im Portfolio. Ich habe mir die Marke schon öfter auf Messen angeschaut, und möchte sie nun mit dir zusammen ausprobieren. GABBA gilt als Denim Marke, hat aber auch eine umfangreiche Casual-Kollektion im Angebot. Ab dem Frühjahr 2023 findest du nur eine Jeans und eine Chino-Form von GABBA in meinem Sortiment. Ich bin gespannt, ob sich die Marke in meinem Laden etabliert. Du als Kunden entscheidest.

GIVN Berlin:
Das junge Berliner Label GIVN existiert seit 2020 unter diesem Namen. Bei GIVN setzt man auf faire Produktion in Europa, die Verwendung ausschließlich zertifizierter, nachhaltiger Materialien und vom Berliner Lebensgefühl inspiriertem Understatement. GIVN-Pullover und Sweater haben eine urbane Passform und sind mit Absicht etwas länger geschnitten.

GREENBELTS:
Das 2004 gegründete Label GREENBELTS steht für in Handarbeit gefertigte Qualitätsprodukte aus vegetabil gegerbtem Vollrindleder, höchste Umwelt- und Sozialstandards, fair gehandelte und produzierte Ware sowie Klimafreundlichkeit in allen Arbeitsbereichen. Und dazu für einfach schöne, zeitlose Stücke, wie ich finde. Das Beste ist: diese Gürtel kommen aus dem Emsland.

JUPITER:
Die Hemden von JUPITER sind unaufgeregt, zuverlässig und casual. Der Hemdenhersteller JUPITER mit Sitz in Bayern wurde im März 2010 gegründet. JUPITER ist eine Hemdenmarke, die ausschließlich den Facheinzelhandel in Deutschland und dem europäischen Ausland bedient. Qualität, bestes Preis-Leistungsverhältnis und gute Passform sind ighre Kernkompetenz.

MEYER HOSEN:
Fast Fashion? Nicht mit MEYER! Das Unternehmen ist einer der führenden europäischen Spezialisten für Herrenhosen. 1960 in Waldbröl im Bergischen Land gegründet, ist das Familienunternehmen in inzwischen zweiter Generation international erfolgreich. Die Entstehungsbedingungen in eigener europäischer Produktion sind fair und umweltfreundlich. Bei den Stoffen – hauptsächlich Bio-Baumwolle – wird auf künstliche Dünger, chemische Pestizide und genetisch verändertes Saatgut verzichtet. Zertifiziert durch MADE IN GREEN by OEKO-TEX® und Fairtrade-Produkt-Siegel. Sozialverträgliche Arbeitsstrukturen sind Ehrensache. Die Meyer Hosen CHICAGO und DIEGO präsentiere ich in meinem Sortiment nur in „halben Größen, als 25,5 bis 28,5.

MUD Jeans
Die Mode Agentur, über die ich auch GIVN Berlin einkaufe, hat mir schon vor Jahren die MUD-Jeans empfohlen. „Wirklich nachhaltig“ war das Argument, doch ich war skeptisch: Nachhaltig ist wichtig, aber hat diese Jeans auch eine gute Passform? Wie haltbar ist so eine Jeans? Nach dem Test der „regular bryce“ muss ich sagen: ich bin begeistert!
Bei der Produktion einer MUD-Jeans wird nur halb so viel Wasser verbraucht wie bei einer kommerzielle Jeans, wo es 7000 Liter Trinkwasser sind. Bei MUD wird außerdem Biobaumwolle verwendet. Da jährlich über eine Milliarde Jeans verkauft werden, kann das Recycling von Jeans und die Verwendung von Bio-Baumwolle enorme Auswirkungen haben. Danke dem Gründer: Bert van Son von MUD-Jeans!!

NOWADAYS:
Nowadays entwirft seine Kollektionen im Düsseldorfer Hauptsitz und birgt für qualitätsvolle Herstellung in chinesischen Partner-Fabriken. Langlebige, hochwertige Materialien werden zu aktueller Mode verarbeitet, die sich von Kurzzeittrends abhebt. Hier bekommst du Mode, in der du dich einfach wohlfühlen kannst. Hemden, Pullover und manchmal auch Outdoor-Jacken präsentiere ich dir von NOWADAYS.

OLYMP:
OLYMP ist ein 1951 gegründetes, global agierendes Unternehmen und einer der führenden Anbieter hochwertiger Hemden und Strickwaren. Bei OLYMP übernimmt man Verantwortung für Mitarbeitende, Partner in den Herstellungsländern sowie Klima und Umwelt. In meinem Sortiment findest du die OLYMP CASUAL und die OLYMP LEVEL 5 Kollektionen. Olymp hat einen eigene Design-Abteilung, somit sind alle Drucke und Muster immer exklusiv.

ORGANIC MONKEY
ORGANIC MONKEY produziert in Portugal ausschließlich aus Biobaumwolle. Mit dieser kurzen und klaren Botschaft hat sich die Marke einfach per Telefon bei mir vorgestellt. Nach weiteren 10 Emails und einem Besuch in meinem Laden, um die Passform und Qualität der T-Shirts vorzustellen war ich überzeugt. Überzeugt von der Passform, von den Farben und von der Marke mit ihren Persönlichkeiten. Dieses Produkt ergänzt mein Sortiment perfekt, denn die T-Shirts verdrehen sich nach der Wäsche nicht, sie laufen nicht ein und das Chili-Motiv bleibt schön leuchtend rot.

PSSBL:
Nachhaltigkeit und Langlebigkeit, designt in Berlin und hergestellt in Hongkong, z.B. aus recyceltem Stoff. Eine gute Geschichte, finde ich. Durch deinen Kauf eines PSSBL Rucksacks unterstützt du wertvolle Projekte.

SAVE THE DUCK:
Die italienische Marke SAVE THE DUCK produziert sportliche, outdoortaugliche Kleidung aus „entenfreundlichen Daunen“. Die verwendete tierfreundliche Alternative zur klassischen Feder und die einzigartige Plumtech-Technologie erzielen ein Tragegefühl und eine Wärme, die dich glauben lassen, eine Daunenjacke zu tragen. Die Herrenkollektion wurde mit dem Vegan Fashion Award ausgezeichnet und SAVE THE DUCK wurde zu PETA's 2019 Company of the Year gekürt. Das Label unterstützt Charity-Organisationen wie das WWF bei der Umsetzung verschiedener Projekte in den Bereichen Umweltschutz und Menschenrechte.

SECRID:
SECRID stellt ganz besondere Brieftaschen in Holland und Europa her. Kurz gesagt: top Qualität, faire Arbeitsbedingungen, umweltfreundliche Produktion, ethischer Verhaltenskodex, kurze Lieferketten. Hier trifft Design auf Sicherheit: Durch ein Aluminiumgehäuse sind deine Karten in dieser Geldbörse nicht nur vor Beschädigungen geschützt, sondern auch noch RFID-sicher verstaut.

WEMOTO:
WEMOTO ist ein Kreativstudio, das Patrick Lotz und Stefan Golz als Unternehmen von Freunden mit gleichen Interessen, Leidenschaften und Denkweisen führen. Aus Skate, Musik, Kunst und Street Culture kommend ist die WEMOTO Kollektion mit großem Erfolg in meinem Shop gestartet. Weite Cordhosen, warme Outdoor Jacken, T-Shirts und natürlich oversized Hemden runden den kreativen Look ab. Es macht mir wirklich großen Spaß diese urbane Kollektion zu verkaufen.
Derzeit sind rund 75 % von WEMOTOs Kleidungsstücken aus Bio-Baumwolle hergestellt. Die Rohbaumwollgarne sind nach GOTS (Global Organic Textile Standard) oder OC100 (Organic Content Standard 100) zertifiziert.